Kompositionen

    • 19.11.2017: …REDE MIT MIR!

      19.11.2017, Schnitt, Musik und Produktion des Kurzfilms „…REDE MIT MIR!“ für die Malerin Margit Buß und die Fotokünstlerin Carmen Oberst
      (Hamburg), im Internet / Bei YouTube:
      https://www.youtube.com/watch?v=APbZ7TPgMq8&feature=youtu.be
      Ort: Internet - Bei YouTube , Deutschland Video auf Youtube: Youtube

    • 11.11.2017: UMGÄNGE ÜBERDACHTE

      11.11.2017, Schnitt, Musik und Produktion des Kurzfilms „UMGÄNGE ÜBERDACHTE / MARTIN CONRAD & CARMEN OBERST“ für die Fotokünstlerin Carmen Oberst (Hamburg),
      im Internet / Bei YouTube:
      https://www.youtube.com/watch?v=pFrgeAD457U&feature=youtu.be
      Ort: Internet - Bei YuTube: , Deutschland

    • 01.11.2017: IMAGINATIONSSTÄBE

      01.11.2017, Schnitt, Musik und Produktion des Musikvideos „IMAGINATIONSSTÄBE / INSZENIERUNGEN DES AUGENBLICKS“ für die Fotokünstlerin Carmen Oberst (Hamburg),
      im Internet / Bei YouTube:
      https://www.youtube.com/watch?v=IbX4WtodbBk&feature=youtu.be
      Ort: Internet - Bei YouTube: , Deutschland

    • 29.09.2017 – 01.10.2017, 17:30 Uhr: O TEMPORA O MORES. GRAND DÉFILÉ DES MASQUES

      Komposition/Produktion und Uraufführung/Premiere der Musik zum Tanztheaterstück „O TEMPORA O MORES / GRAND DÉFILÉ DES MASQUES“, op. 172 / 2017, zum 20. Jubiläum des Kunstvereins „KOINZI-Dance e.V.“, Choreografie: Nele Lipp, Vorstellungen vom 29.09. - 01.10.2017
      Ort: Fabrik der Künste
      Stadt/Land: Kreuzbrook 10/12, 20537 Hamburg, Deutschland

    • 20.10.2016 – 28.10.2016, 19:00 Uhr: DIE ZELLE

      Komposition/Produktion und Uraufführung/Premiere der elektronischen Musik „DIE ZELLE“, op. 171 / 2016, für das Tanztheaterstück „Die Zelle“ (nach einem Libretto von Jean Weidt aus dem Jahr 1947), Choreografie: Christiane Meyer-Rogge-Turner, Gesamtorganisation/Regie: Nele Lipp, TänzerInnen: Studenten der „Lola Rogge Schule Hamburg“, 11 Vorstellungen vom 20.10. - 28.10.2016
      Ort: Lola Rogge Schule
      Stadt/Land: Kiebitzhof, Landwehr 11-13, 22087 Hamburg, Deutschland

    • 25.09.2015, 19:00 Uhr: BLAULAUT-MUSIK III

      Uraufführung des Werkes „BLAULAUT-MUSIK III“, op. 169 / 2015, für Violoncello und elektronische und elektroakustische Musik, bei der Verleihung des „BlauLAUT-Preises für Interdisziplinäre Kunst“ durch den Kunstverein „KOïNZI-DANCE e.V.“ an den Künstler Noam Ben-Jacov (Amsterdam)
      Ort: Warburghaus
      Stadt/Land: Heilwigstr. 116, 20249 Hamburg, Deutschland

    • 29.08.2014, 18:00 Uhr: KOINZI-KAFFEEHAUS I

      Vorstellung der neuen Text- und CD-Edition mit den Laudationes von Nele Lipp zu den Preisverleihungen 2011 und 2013 des „BLAULAUT-Preises für Interdisziplinäre Kunst“ an Willi Dorner (Choreografie, Wien) und Ingeborg Hagedorn (Zeichnungen, Wuppertal) und den Audio-Aufnahmen der den Künstlern gewidmeten Uraufführungen für Violoncello Solo und elektronische Musik durch Wittwulf Y Malik, bei der Eröffnung der neuntägigen Veranstaltungsreihe „KOINZI-KAFFEEHAUS“ des Vereins „KOINZI-DANCE e.V.“
      Ort: Kunsthaus an der Alster
      Stadt/Land: Alsterchaussee 3, 20142 Hamburg, Deutschland

    • 13.09.2013, 18:30 Uhr: STRICHE / IMPROMPTU

      Uraufführung des Werkes „STRICHE / IMPROMPTU“, op. 165 / 2013, für Violoncello Solo, im Rahmen der Verleihung des „BlauLAUT-Preises für Interdisziplinäre Kunst“ an die Künstlerin/Zeichnerin Inge Hagedorn (Wuppertal) durch „KOÏNZI-DANCE e. V.“
      Ort: Warburghaus
      Stadt/Land: Heilwigstr. 116,, 20249 Hamburg, Deutschland

    • 14.06.2013, 19:30 Uhr: HERZMUSIK

      Uraufführung des Werkes „HERZMUSIK/BYPASS“, op. 163 / 2013, für Sprechchor (Studenten und Dozenten der Universität) und elektro-akustische Musik, zur Eröffnung der Ausstellung „KunstINFEKTE VI/13“, und Ausstellung der grafischen Notation „HERZMUSIK“
      Ort: Treppenhaus der Anatomie I der Universität Erlangen
      Stadt/Land: Krankenhausstrasse 9, 91054 Erlangen, Deutschland

    • 06.09.2012, 16:00 Uhr: AIRBUS-PERFORMANCE

      „AIRBUS-PERFORMANCE“ - Die Berufsausbildungsklasse 1 der Hamburger „Lola Rogge Schule“ zeigt anlässlich eines Events der Firma “Airbus” eine Tanzperformance, mit: elektronischer Musik: Wittwulf Y Malik, Choreografie: Christiane Meyer-Rogge-Turner und Katja Borsdorf
      Ort: Airbus-Werke
      Stadt/Land: Kreetslag 10, 21129 Hamburg-Finkenwerder, Deutschland

    • 30.08.2012, 20:30 Uhr: ALICE-INTERMEZZI

      Uraufführung der „ALICE-INTERMEZZI“ für Sprech- und Singstimme (Gina Schulte am Hülse, Berlin) und Violoncello und elektronische Musik (Wittwulf Y Malik) im Rahmen der „ALICE LATE NIGHT“
      Ort: Hamburger Kunsthalle - Museum der Gegenwart - Lichthof
      Stadt/Land: Glockengießerwall 5, 20095 Hamburg, Deutschland

    • 11.03.2012, 14:00 Uhr: 3 reactions to Fukushima - ein Requiem / Komposition

      „3 reactions to Fukushima", ein Requiem, op. 157 / 2012, für Violoncello und elektronische Musik, Uraufführung im Rahmen der Gedenkveranstaltung „toBREAK“, die an die Tsunami- und Atomkraftwerks-Katastrophe von Fukushima (Japan) am 11.3.2011 erinnert
      Ort: Hauptkirche St. Petri
      Stadt/Land: Bei der Petrikirche 2, 20095 Hamburg, Deutschland

    • 23.10.2011, 11:00 Uhr: STEIN-MUSIK II / 2011

      Uraufführung der „STEIN-MUSIK II“, op. 156 B / 2011, für Violoncello Solo, bei der Eröffnung der Skulpturen-Ausstellung von Norbert Jäger (Hamburg)
      Ort: Galerie Mucha
      Stadt/Land: Hamburger Straße 70, 21493 Schwarzenbek, Deutschland

    • 27.09.2011, 19:00 Uhr: INTERMEZZO I

      Uraufführung von „INTERMEZZO“, op. 156 A / 2011, für Violoncello Solo, bei der Verleihung des „BlauLAUT-Preis für interdisziplinäre Kunst 2011“ von „KOINZI-Dance e.V.“ an WILLI DORNER (Wien) für seine interdisziplinäre Tanz-Projektreihe „BODIES IN URBAN SPACES“
      Ort: Hochschule für Bildende Künste, HFBK
      Stadt/Land: Lerchenfeld, Hamburg, Deutschland

    • 22.06.2011, 19:30 Uhr: AUGE-HAND-MUSIK

      Uraufführung des Musikwerkes „AUGE-HAND-MUSIK“, op. 155 / 2011, für Violoncello, elektronische Musik und Sprechchor und Präsentation der Fotoarbeit „AUGE-HAND-KREUZ“ bei der Eröffnung der „5. KUNSTINFEKTE 2011", kuratiert durch „KOÏNZI-DANCE e.V.“, Nele Lipp (Hamburg) und Prof. Dr. med. Winfried L. Neuhuber (Erlangen)
      Ort: Institut für Anatomie LS1 der Universität Erlangen-Nürnberg
      Stadt/Land: Krankenhausstrasse, 91054 Erlangen, Deutschland

    • 13.04.2011 – 30.04.2011: TASTE 9

      Teilnahme am Internationalen Musikprojekt „EXQUISITE CORPSE“, mit dem elektronischen Musikstück „TASTE 9“
      Ort: SoundFjord Gallery
      Stadt/Land: Unit G7 - Studio 28 . 28 Lawrence Road, LONDON - N15 4EG, Großbritannien

    • 18.03.2011: THE SOUND OF LIGHT

      Präsentation des Musikwerkes „THE SOUND OF LIGHT – 7 MEDITATIONS“, op. 147 / 2009, St James’ Minister Grimsby
      Ort: Church St James , Grimsby, Großbritannien

    • 20.10.2010, 12:00 Uhr: LONG MUSIC

      Uraufführung des Werkes „LONG MUSIC“, op. 154 / 2010, in 9 Sequenzen, für Live-Violoncello und Playback elektronischer und elektroakustischer Musik, im „Museum der Gegenwart“, im Raum der Arbeiten von Richard Long („Mountain circle“, 1991) und Caspar David Friedrich („Das Eismeer“, 1823/24)
      Ort: Museum der Gegenwart in der Hamburger Kunsthalle
      Stadt/Land: Glockengießerwall, 20095 Hamburg, Deutschland

    • 10.07.2010, 20:00 Uhr: LIEBESZEICHEN

      Musikalische Lesung „LIEBESZEICHEN“, mit Texten von Rainer Maria Rilke, Sprecher: Siegfried Jacobs (Theater Kiel), und Musik für Violoncello: Wittwulf Y Malik
      Ort: City Pastoral Kiel
- KirchenKAI
      Stadt/Land: Rathausstr. 5, 24103 Kiel, Deutschland

    • 06.06.2010, 19:00 Uhr: "Musikabend"

      Vorführung des experimentellen Musikvideos „WATER“, op. 151 / 2010, für Live-Klavier und Playback elektronischer und elektroakustischer Musik, Klavier: Peter Paulitsch (Rotenburg/Wümme), im Rahmen der Veranstaltung „ORCHESTER DER BILDER“, Carmen Oberst Projekt „MUSIK“
      Ort: monsun theater
      Stadt/Land: Friedensallee 20, 22765 Hamburg, Deutschland

    • 29.05.2010: BUDDHA/WHITE

      Präsentation der elektronischen Musik „BUDDHA/WHITE“, op. 84,5 / 1992, in der „SoundFjord Jukebox“
      Ort: SoundFjord Gallery
      Stadt/Land: Unit G7 - Studio 28 . 28 Lawrence Road, LONDON - N15 4EG, Großbritannien

    • 16.05.2010, 15:00 Uhr: WATER I

      Finissage der Ausstellung „ORCHESTER DER BILDER“, mit einer Vorführung/Projektion des experimentellen Musikvideos „WATER“, op. 151 / 2010, für Live-Klavier und Playback elektronischer und elektroakustischer Musik, Klavier: Peter Paulitsch (Rotenburg/Wümme)
      Ort: Museum Schloss Hamburg-Bergedorf
      Stadt/Land: Bergedorfer Schloßstrasse 4, 21029 Hamburg, Deutschland

    • 27.01.2010: SHOA

      „SHOAH“, op. 143,2 / 2009, elektroakustische Musik, Präsentation im internationalen Kunst-Internetprojekt „Shoa Film Project“ / Realisation in the framework of [NewMediaArtprojectNetwork]||:cologne“
      Ort: Internet , Realisation in the framework of [NewMediaArtprojectNetwork]||:cologne, Deutschland

    • 10.01.2010, 15:00 Uhr: Paradiesgarten

      Uraufführung des Werkes „Paradiesgarten I+II / 2010“, für Violoncello Solo, zur Eröffnung der Ausstellung „Paradiesgarten“ von Sonia Jakuschewa und Jan Koblasa in der Kirche und im Gemeindehaus Hamburg-Blankenese
      Ort: Kirche am Markt
      Stadt/Land: Mühlenberger Weg 64a, 22587 Hamburg-Blankenese, Deutschland

    • 29.11.2009, 14:00 Uhr: Stein-Musik III

      Uraufführung des Werkes „Stein-Musik III / 2009“, für Violoncello Solo, im Bildhauer-Atelier von Norbert Jäger
      Ort: Bildhauer-Atelier von Norbert Jäger
      Stadt/Land: Möllers Kamp, 21029 Hamburg-Bergedorf, Deutschland

    • 31.10.2009, 19:00 Uhr: NT#304

      Uraufführung des Werkes „NT#304“, op. 149 / 2009, für Violoncello und elektronische Musik, im Rahmen der Ausstellung „NT - Die Gerschlerbibel / Anleitung zum Fliegen“ von Dieter Gerschler (Hamburg)
      Ort: Kulturkirche St. Johannis
      Stadt/Land: Max-Brauer-Allee 199, 22765 Hamburg-Altona, Deutschland

    • 27.07.2009 – 30.08.2009: loosen the notes in a silver shower

      Präsentation des Klangwerkes „loosen the notes in a silver shower“, op. 140 / 2008, with a poem by Percy Bysshe Shelly, in der Reihe „Hipersonica-SoundLAB VI - soundPOOL“ beim „FILE - Electronic Language Festival 2009“, vom 27.7. bis 30.8.2009
      Ort: FILE - Electronic Language Festival 2009 , Sao Paulo, Brasilien

    • 29.05.2009 – 06.06.2009: Leise leise

      Präsentation des experimentellen Musikwerkes „Leise leise“, op. 144 / 2009, elektroakustische Musik, hommage à Carl Maria von Weber, beim „Work Ouverture Projekt“ des „39. Festival Synthese Bourges 2009“ des „Institut International de Musique Electroacoustique de Bourges“, vom 29.5. bis 6.6.2009
      Ort: Institut International de Musique Electroacoustique de Bourges
      Stadt/Land: Place de Malraux, Bourges, Frankreich

    • 31.03.2009, 19:30 Uhr: PETER RÜHMKORF I

      „EIN ABEND FÜR PETER RÜHMKORF“, Aufführung der Texte von Peter Rühmkorf „Das Niedere Hohelied“ und „Über Gräber vorwärts“, mit Regina Schulte am Hülse (Text und Gesang, Hamburg) und Wittwulf Y Malik (Violoncello), veranstaltet vom „Kulturforum Hamburg e.V.“, zu Gast im „monsun theater“
      Ort: monsun theater
      Stadt/Land: Friedensallee 20, 22765 Hamburg, Deutschland

    • 14.12.2008, 15:00 Uhr: Pression-Experiment

      Arbeit am Werk „Pression-Experiment“, das mit der 12. Klasse der Rudolf-Steiner-Schule Hamburg-Bergedorf erschaffen wurde, und Uraufführung des Stückes im Rahmen des Projekts „KLANGRADAR 3000“ des Hamburger Landesmusikrates
      Ort: Christianskirche Hamburg-Ottensen
      Stadt/Land: Am Ottenser Marktplatz 6, 22765 Hamburg, Deutschland

    • 08.11.2008, 20:00 Uhr: Wasser I

      Konzert mit verschiedenen eigenen Werken, u.a. mit „Wasser“, op. 72 / 1989, Trio für Violoncello, Klavier und Schlagzeug (Violoncello: Wittwulf Y Malik / Piano: Peter Paulitsch, Rotenburg/Wümme / Schlagzeug: Thomas Arp, Reinbek), im Rathaus Rotenburg/Wümme, zum 20-jährigen Jubiläum des „Kunstvereins Rotenburg“
      Ort: Rathaus Rotenburg, Ratssaal , 27356 Rotenburg/Wümme, Deutschland

    • 01.11.2008: sound:space

      Präsentation des Werkes „love music“, op. 62 A / 1989, elektro-akustische Musik/Klanghörspiel, beim „sound:space / sound art symposium“
      Ort: South Hill Park Digital Media Centre , Bracknell, Großbritannien

    • 30.08.2008 – 20.09.2008: Our Planet

      Präsentation des elektroakustischen Werkes „Our Planet,“ op. 142 / 2008, beim Festival „Garden of Delights 2008 / Yeosu International Art Festival“, vom 30.8. bis 20.9.2008
      Ort: Yeosu International Art Festival , Yeosu, Südkorea

    • 04.08.2008 – 31.08.2008: love music

      Präsentation des Werkes „love music“, op. 62A / 1989, elektro-akustische Musik/Klanghörspiel, im Rahmen des Projektes „SoundLab Channel V“, in der Ausstellung „FILE 2008 - Electronic Language International Festival“, vom 4.8. bis 31.8.2008
      Ort: SESI Cultural Centre
      Stadt/Land: Av. Paulista, Sao Paulo, Brasilien

    • 06.07.2008, 12:00 Uhr: Stein I+II

      Uraufführung der Werke „Stein I+II“, op. 141,1+2 / 2008, für Violoncello und elektronische Musik zur Einweihung einer Skulpturengruppe von Norbert Jäger (Hamburg) im Bergedorfer Rathauspark
      Ort: Rathauspark Hamburg-Bergedorf , 21029 Hamburg, Deutschland

    • 30.05.2008 – 08.06.2008: loosen the notes

      Präsentation des Werkes „loosen the notes in a silver shower“, op. 140 / 2008, mit einem Gedicht von Percy Bysshe Shelly, im Work „Overture Project“ des „38. Festival Synthese Bourges 2008“, vom 30.5. bis 8.6.2008
      Ort: Festival Synthese Bourges 2008
      Stadt/Land: Place Andre Malraux, Bourges, Frankreich

    • 06.05.2008, 18:00 Uhr: NT#295

      Uraufführung des Werkes „NT#295“, op. 139 / 2008, für Violoncello und elektroakustische Musik, zur Eröffnung der Ausstellung „NT-Die Gerschlerbibel - Anleitung zum Fliegen“ von Dieter Gerschler
      Ort: ver.di Bildungs- und Begegnungszentrum Clara Sahlberg
      Stadt/Land: Paul Thiede-Ufer 10, 10179 Berlin, Deutschland

    • 01.04.2008 – 13.04.2008: Licht-Musik

      Audio-Installation des Werkes „Licht-Musik“, op. 102,4 / 1997, im Rahmen der Ausstellung „Art is not mute“, vom 1.4. bis 13.4.2008
      Ort: Uppsala Museum of Art , Uppsala, Schweden

    • 23.11.2007, 20:00 Uhr: Die lange lange Strasse lang

      Aufführung von „Die lange lange Strasse lang“ (1947), eine Erzählung von Wolfgang Borchert, in einer Fassung für Sprecher und Violoncello und elektronische Klänge, mit Hannes Schlunk (Sprecher, Hamburg) und Wittwulf Y Malik (Violoncello und Tonband mit elektronischen Klängen), zum „Internationalen Wolfgang Borchert-Symposium Hamburg 2007“
      Ort: Museum Schloß Reinbek
      Stadt/Land: Schloßstr. 5, 21465 Reinbek, Deutschland

    • 15.11.2007 – 17.11.2007: Peace Music

      Präsentation des elektroakustischen Werkes „peace music“, op. 55 / 1985, beim „3rd Digital Art Festival Rosario/Argentina“, vom 15.11.2007-17.11.2007
      Ort: 3rd Digital Art Festival Rosario , Rosario, Argentinien

    • 01.11.2007 – 30.11.2007: Indian Sea

      Präsentation des Soundscape „Indian Sea“ beim „FONLAD - Digital Art Festival Coimbra“
      Ort: FONLAD - Digital Art Festival , Coimbra, Portugal

    • 02.02.2007, 20:00 Uhr: HIT

      Audio-Installation des Werkes „Licht-Musik“, op. 102,4 / 1997
      Ort: Galerie HIT , Göteborg, Schweden

    • 23.06.2006, 20:30 Uhr: Feuer/Licht, op 69 A

      Aufführung des Werkes „Feuer/Licht“, op. 69 A / 1989, durch Matthias Kaul (Percussion, Glasharmonika, Winsen) im Rahmen der Konzertreihe „Zeitgenössische Musik in Winsen“
      Ort: Altes Forsthaus Habichthorst
      Stadt/Land: Lüneburger Strasse 220, 21423 Winsen/Luhe, Deutschland

    • 02.06.2006, 11:00 Uhr: „L´eau (H2o)“

      Beteiligung mit dem Tonband-Werk „Ode to the Water“, op. 136 / 2006, beim „Oeuvre Ouverte 36e Festival Synthese Bourges 2006“
      Ort: IMEB / Institut International de Musique Electroacoustique de Bourges
      Stadt/Land: Place Andre Malraux, 18001 Bourges Cedex, Frankreich

    • 17.05.2006, 20:00 Uhr: Satie Verspielt

      Uraufführung des Werkes „4 Satiesounds“, op. 138 / 2006, für Violoncello, Tonband (elektro-akustische Klänge) und ein Sprechquartett beim Konzert-Abend „Satie Verspielt“ (zum 140. Geburtstag von Eric Satie)
      Ort: Christianskirche am Klopstockplatz
      Stadt/Land: Am Ottenser Marktplatz 6, 22765 Hamburg, Deutschland

    • 09.02.2006, 20:00 Uhr: Annunziata

      „Annunziata - Licht und Schattenseiten von Carola Goldschmidt“, Theater mit Musik, Regina Schulte am Hülse (Schauspiel und Gesang, Hamburg), Wittwulf Y Malik (Violoncello), Christoph Roethel (Regie, Hamburg)
      Ort: monsun theater Hamburg
      Stadt/Land: Friedensallee 20, 22765 Hamburg, Deutschland

    • 20.06.2005, 15:00 Uhr: bridges

      Uraufführung von „bridges“, op. 133 / 2005, für Violoncello und elektronische computergesteuerte Musik, gewidmet Heinz Lohmann, aus Anlass der Verabschiedung von Prof. Heinz Lohmann als Vorstandssprecher des „LBK Hamburg“
      Ort: Hotel Hafen Hamburg
      Stadt/Land: Seewartenstrasse 9, 20459 Hamburg, Deutschland

    • 08.05.2004, 19:00 Uhr: Projektionen

      In der Ausstellung „Projektionen / Multimediakunst von Claudia Liekam“ Aufführung vom Video „Orphelia“ mit Live-Interpretation der „Musik zum Video Orphelia“, op. 131 / 2004, mit Violoncello und Elektronik
      Ort: Galerie des Künstlerhauses Hamburg-Bergedorf
      Stadt/Land: Möörkenweg 18 b-g, 21029 Hamburg, Deutschland

    • 07.03.2004, 15:00 Uhr: Nature and Balance

      Uraufführung des Werkes „9 energies“, op. 130 / 2004, für Violoncello und Tonband (elektro-akustische und elektronische Musik), zur Eröffnung der Ausstellung „nature & balance“ von Elke Markopoulos (Fischerhude)
      Ort: Städtische Galerie im Königin-Christinenhaus Zeven
      Stadt/Land: Lindenstrasse 111, 27404 Zeven, Deutschland

    • 23.01.2004 – 25.02.2004: Hommage à Leos Janacek

      Bild-Musik-Werk „und Moskau ist soweit . . .“, op. 97 / 1997, Tonband-Produktion (für eine Audio-Installation) und Bildarbeit von Sonia Jakuschewa (Hamburg), zur gemeinsamen Bild-Musik-Installation, in der Ausstellung „Hommage à Leos Janacek“, veranstaltet vom „Haus der Kunst“ der Stadt Brünn, der „Leos Janacek-Stiftung“und der„ARS Publik -Deutsch-Tschechische und Slowakische Gesellschaft“
      Ort: Haus der Kunst der Stadt Brünn , 602000 Brno / Brünn, Tschechoslowakei

    • 08.09.2002, 10:00 Uhr: Hafensymphonie

      Ausstellung der Fotografie- und grafischen Notationssequenz und Uraufführung des Werkes „Hafensymphonie“, op. 125 / 2002, für Violoncello und elektroakustische Musik (Klänge vom Hamburger Hafen, vom Tonband), im Rahmen eines Kunst-Aktions-Wochenendes rund um den Grossneumarkt, veranstaltet von „ART meets Grossneumarkt“
      Ort: "Galerie X"
      Stadt/Land: Steinwegpassage 4, Hamburg, Deutschland

    • 26.06.2002 – 27.07.2002: transitions

      Ausstellung „transitions“ mit TRANSART-Werken, während der „2. Triennale der Photographie Hamburg 2002“ in der Galerie C15 (Sammlung Ulla & Heinz Lohmann), Einführung durch die Kuratorin Sylvia Knittel, und Live-Aufführung von „5 Sätze für Violoncello Solo / aus Italien“, op. 12 / 1981
      Ort: Galerie C15
      Stadt/Land: Kanalstrasse 15, 22085 Hamburg, Deutschland

    • 20.03.2002, 16:00 Uhr: Innehalten

      „Innehalten - Lyrik - Eurythmie - Musik“, Cello-Klangperformances zu den Texten und Bewegungsabläufen von Andrea Veronica Held (Hamburg) & Friedrike Knabe (Hamburg), 5 Veranstaltungen: am 20.3.2002, 16 Uhr, im Tobias Haus, am Hagen 6, Ahrensburg / am 21.3.2002, 20 Uhr, im Goldbekhaus, Moorfurthweg 9, Hamburg / am 23.3.2002, 20 Uhr, in der Michaelis Kirche, Schenefelder Landstrasse 38, Hamburg / am 24.3.2002, 20 Uhr, im Gemeindehaus, Heimfelder Strasse 67, Hamburg / am 28.3.2002, 20 Uhr, im Rudolf Steiner Haus, Mittelweg 11-12, Hamburg
      Ort: Tobias Haus
      Stadt/Land: Am Hagen 6, 22926 Ahrensburg-Ahrensfelde, Deutschland

    • 25.08.2001, 19:30 Uhr: Stille - Stille

      Uraufführung von „Stille . . . Stille . . .“, op. 120 / 2001, für Violoncello und Tonband (elektroakustische Musik), zur Retrospektive-Ausstellung des Künstlers Manfred Billinger
      Ort: Maximilianspark
      Stadt/Land: Alter Grenzweg 2, 59071 Hamm, Deutschland

    • 30.05.2000: songs of a new world

      „some sounds and songs of a new world“, op. 113 / 2000, with violoncello, voices of birds, voices of children, computersounds, computervoices, computer-programmed electronic music, uraufgeführt beim „open work project - utopian fanfares for the next millenium“ des „30th Festival Synthese Bourges“
      Ort: Institut International de Musique Electroacoustique de Bourges
      Stadt/Land: Place Andre Malraux - BP 39, 18001 Bourges, Frankreich

    • 17.05.2000 – 20.05.2000, 20:00 Uhr: CUT II

      Musikkomposition und Produktion zum Tanzstück „CUT“, für die „Compagnie Fredeweß“ mit 5 TänzerInnen, Choreografie: Hans Fredeweß (Hannover), gefördert von der Stadt Hannover und dem Land Niedersachsen, Vorstellungen vom 17.5. bis 20.5.2000, jeweils 20 Uhr
      Ort: B 12 (Bühne für Tanz und Tanztheater)
      Stadt/Land: Bullerdeich 12, 20537 Hamburg, Deutschland

    • 13.05.2000, 18:00 Uhr: InternetMusic 1

      Uraufführung von „InternetMusic 1“, op. 112 / 2000, für Violoncello und Tonband (elektronische Musik, Wittwulf Y Malik), Trompete, präparierte Trompete, Saxophon (Hannes Wienert, Hamburg), zur Eröffnung der Ausstellung „Im Dunkeln des Queries“der Künstlerin Sonia Renard (Hamburg)
      Ort: Galerie des Künstlerhauses Hamburg-Bergedorf
      Stadt/Land: Möörkenweg 18 b-g, 21029 Hamburg, Deutschland

    • 27.02.2000, 11:30 Uhr: Und Moskau ist so weit . . .

      „Und Moskau ist so weit . . .“, op. 97 / 1997, Tonbandproduktion für eine Audio-Installation in der Ausstellung „Liebesbriefe“ der Künstlerin Sonia Jakuschewa (mit der Stimme von Jan Koblasa, aus eigenen Briefen an S.J. lesend, und mit 3 Sequenzen Musik für Violoncello, Atemsounds und Vogelstimmen)
      Ort: Kabinett der Galerie Noran
      Stadt/Land: Torhaus, 24321 Panker, Deutschland

    • 17.01.2000, 11:00 Uhr: cruces de la tierra

      Beteiligung an der Gruppenausstellung „cruces de la tierra“ im „MAC“/Museo de Arte Contemporaneo, Santiago de Chile (17.1. bis 26.1.2000, mit 340 Teilnehmern aus 41 Ländern) mit einer Audio-Installation des Werkes „Kreuz-Musik“, op. 110 /1999
      Ort: Museo de Arte Contemporaneo , Santiago de Chile, Chile

    • 14.01.2000, 20:00 Uhr: CUT I

      Musikkomposition und Produktion zum Tanzstück „CUT“, für die „Compagnie Fredeweß“ mit 5 TänzerInnen, Choreografie: Hans Fredeweß, Hannover, gefördert von der Stadt Hannover und dem Land Niedersachsen
      Ort: "Pavillon"
      Stadt/Land: Lister Meile 4, 30161 Hannover, Deutschland

    • 21.09.1999, 20:00 Uhr: CUT

      Musikkomposition und Produktion zum Tanzstück „CUT“, für die „Compagnie Fredeweß“ mit 5 TänzerInnen, Choreografie: Hans Fredeweß (Hannover), gefördert von der Stadt Hannover und dem Land Niedersachsen
      Ort: "Pavillon"
      Stadt/Land: Lister Meile 4, 30161 Hannover, Deutschland

    • 09.09.1999, 17:00 Uhr: Skulpturen Lüneburg

      Eine Folge-Ausstellung des Klangskulpturen-Projektes von Schloss Wolfsburg vom September 1997, Beteiligung mit: „5 singende Seelen“ (Stahlrohr-Pyramiden mit Draht-Saiten zum Bespielen), op. 102,4 / 1997, Ausstellung und Aufführung der Klangperformance, veranstaltet vom Kulturamt der Stadt Lüneburg
      Ort: Lüneburger Kurpark , Lüneburg, Deutschland

    • 04.09.1999, 20:00 Uhr: Der Weitkieker II

      Musikkomposition und Produktion zum Solotanzstück „Der Weitkieker“, Choreografie und Solotanz: Hans Fredeweß (Hannover), gefördert von „KOINZI-Dance e.V. Hamburg“
      Ort: Bühne B12
      Stadt/Land: Bullerdeich 12, Hamburg, Deutschland

    • 20.11.1998, 20:00 Uhr: Impasses

      Musik-Komposition und Produktion zum Tanztheaterstück „Impasses“, Choreografie: Hans Fredeweß (Hannover), Premiere am 20.11.1998
      Ort: "Pavillon"
      Stadt/Land: Lister Meile 4, 30161 Hannover, Deutschland

    • 03.06.1998, 20:30 Uhr: Open Choice II

      Uraufführung des Werkes „Holzarbeit“, op. 105 / 1998, für Violoncello und Elektronik (Tontechnik/Mischung: Peter Imig), beim „Open Choice-Meeting II“
      Ort: Klanghaus Hamburg
      Stadt/Land: Berzeliusstrasse 89, 22113 Hamburg, Deutschland

    • 29.05.1998, 20:00 Uhr: Der Weitkieker I

      Musikkomposition und Produktion zum Solotanzstück „Der Weitkieker“, Choreografie und Solotanz: Hans Fredeweß (Hannover)
      Ort: Kleckstheater / Altes Magazin
      Stadt/Land: Kestnerstrasse 18, 30159 Hannover, Deutschland

    • 18.05.1998, 20:00 Uhr: Face à Facce ´98

      „Aphorismen“, op. 47 / 1995, umgearbeitet als Ensemble-Version, Aufführung durch das „Collectif Inaudible“ (Johan Clasen, Guy Strafe, Stefan Klugkist, Gyde Knebusch, Catherine Set, Jo Maartense, Mike Goyvaerts) beim Festival „Face à Face“
      Ort: Ecuries de la Maison Haute
      Stadt/Land: Place Gilson à Boitsfort, Brüssel, Belgien

    • 29.11.1997, 20:15 Uhr: Vom Fliegen

      „Vom Fliegen“, op. 101 / 1997, für Violoncello und Tonband, in 7 Sätzen, uraufgeführt zum 5-jährigen Jubiläum des Künstlerhauses Sootbörn (am Hamburger Flughafen)
      Ort: Künstlerhaus Sootbörn
      Stadt/Land: Sootbörn 22, 22453 Hamburg, Deutschland

    • 27.11.1997, 12:00 Uhr: Kunsthalle Hamburg

      Übernahme von 2 Audio-Kassetten in das Archiv der Kunsthalle: „Vom Fliegen“, op. 101 / 1997 und „one-string-music“, op. 86 / 1993 (auf CD umkopiert liefen die Werke dann in der „Audiothek“ im Neubau-Erdgeschoss)
      Ort: Hamburger Kunsthalle (Frank Barth)
      Stadt/Land: Glockengiesserwall, 20095 Hamburg, Deutschland

    • 25.11.1997, 12:00 Uhr: ZKM

      Übernahme von 2 Audio-Kassetten in das Archiv des ZKM: „Requiem für die Erde“, op. 75 / 1991 und „singing with whales“, op. 60 / 1986 (u.a. für die „Klang-Weltkarte“)
      Ort: "ZKM" / Zentrum für Kunst und Medientechnologie (Thomas Gerwin)
      Stadt/Land: Lorenzstrasse 19, 76135 Karlsruhe, Deutschland

    • 11.11.1995, 20:00 Uhr: Frösche

      Aufführung des Werkes „1. International Hymne of the Frogs“, op. 90,1 / 1995, für Violoncello und elektro-akustische Klänge (Frosch-Gequake), durch Christoph Hampe, Violoncello, beim „26. Festival Neue Musik Delmenhorst“, veranstaltet vom Kulturamt Delmenhorst und Radio Bremen , Delmenhorst, Deutschland

    • 02.11.1995: Film "talking bodies"

      „talking bodies“, op 95 / 1995, Filmmusik-Produktion mit Violoncello zum gleichnamigen Tanzvideo von Karin Hernandez (Choreografie) und Ulrike Pankratz (Kamera und Schnitt) und der Tanztheatergruppe „area retina“, uraufgeführt bei den „Nordischen Filmtagen Lübeck 1995“
      Ort: Filmpalast Stadthalle
      Stadt/Land: Mühlenbrücke 11, Lübeck, Deutschland

    • 30.09.1995, 19:30 Uhr: Wort-Überschreitungen

      Performance „Wort-Überschreitungen“ mit Malerei (Barbara Heinisch, Düsseldorf), Musik (Violoncello und Elektronik, Wittwulf Y Malik, Hamburg), Tanz (Chris Parker, Düsseldorf) und Texten von Ernst Meister (gelesen von Peter Schütze, Hagen), gefördert vom „Literaturbüro NRW e.V.“ in Düsseldorf
      Ort: SIHK Grosser Saal
      Stadt/Land: Körnerstrasse 41, Hagen, Deutschland

    • 17.07.1994, 20:00 Uhr: Bodybuildings

      „Bodybuildings“, op. 88 / 1994, Tanztheater, Musik zur Choreografie: Christiane Turner-Rogge (Hamburg), künstlerische Betreuung: Nele Lipp (Hamburg), TänzerInnen: SchülerInnen der „Lola Rogge Schule Hamburg“, in 5 Sätzen/Szenen, für: Violoncello, Schlagwerk (Ronald Dransfeld, Rotenburg/Wümme) und elektronische Musik, Premiere am 17.7.1994
      Ort: "tik"-Theater in der Kunsthalle
      Stadt/Land: Glockengiesserwall, 20095 Hamburg, Deutschland

    • 16.07.1994, 16:00 Uhr: TRANSART I

      „TRANSART / 7X7 Neuenkirchen“, Klangperformance, op. 87 / 1994, für weibliche Stimme, Blasinstrumente, Schlagwerk und 7 Tonbänder mit den aufgenommenen Klängen der Foto-Situationen, zu meiner Ausstellung „TRANSART / 7X7 Neuenkirchen“, op. 87 / 1994, (49 7-teilige Papierbahnen -je
      238 x 280 cm- mit Fotografien, grafischen Notationen, 3D-FFA-Computer-Klang-Analysen, in 7 Werkgruppen) im Kunstverein Springhornhof, Uraufführung am 16.7.1994 bei der Eröffnung, mit: Regine Schulte am Hülse (Gesang, Hamburg), Hannes Wienert (Blasinstrumente, Hamburg) und
      Ronald Dransfeld (Schlagwerk, Rotenburg/Wümme), gefördert von der Kreissparkasse Soltau, der Niedersächsischen Sparkassenstiftung, der Niedersächsischen Landesregierung und der Kulturbehörde der Freien und Hansestadt Hamburg
      Ausstellung
      Ort: Kunstverein Springhornhof Neuenkirchen
      Stadt/Land: Tiefe Strasse 4, 29643 Neuenkirchen (bei Soltau), Deutschland

    • 14.05.1994, 11:00 Uhr: Kunst im Dorf

      „Jammerholz-Klangperformance“, op. 86 / 1994, am 14.5.1994 um 11 Uhr: eine Drahtinstallation zwischen 2 Bäumen in einem Wäldchen in der Nähe des Dorfes, zum Spielen einer „one-string-music“, op. 86 / 1993, / und am 14.5. und 22.5.1994 jeweils um 20 Uhr, eine Drahtinstallation über die Breite des Scheunentores des Galeriegebäudes, zum Spielen einer „one-string-music“, Auftragskomposition der „Galerie 25“ (Britta Eichenberg), für das Festival „Wunderpunkte / Kunst im Dorf“
      Ort: Galerie 25 , Luckau (Wendland), Deutschland

    • 20.09.1992, 20:00 Uhr: Hamlet

      „Hamlet“, op. 81 / 1992, Bühnenmusik, zur Inszenierung von „Hamlet“ von William Shakespeare am Stadttheater Gießen, Regie: Johannes Kaetzler, Premiere am 20.9.1992
      Ort: Stadttheater Gießen
      Stadt/Land: Südanlage 1, 35390 Giessen, Deutschland

    • 05.09.1992, 20:00 Uhr: Fliessender Stillstand

      „Fließender Stillstand“, op. 82 / 1992, Ballettmusik, Choreografie zu Werken des Bildhauers Henry Moore von Christiane-Turner-Rogge (Hamburg), künstlerische Betreuung durch Nele Lipp (Hamburg), TänzerInnen waren die SchülerInnen der „Lola-Rogge-Schule Hamburg“, für Live-Violoncello, Schlagwerk (Ronald Dransfeld, Rotenburg/Wümme) und elektronische Musik, Premiere am 5.9.1992 im tik-Theater Hamburg
      Ort: "tik"-Theater in der Kunsthalle
      Stadt/Land: Glockengiesserwall, 20095 Hamburg, Deutschland

    • 01.06.1992, 16:00 Uhr: Farbkraft

      Uraufführung von „Farbkraft“, op. 80 / 1992, für gemischten Chor (Schüler der 13. Klasse des Gymnasiums Rotenburg/Wümme) und Tonband (elektronische Musik), in 5 Sätzen, Auftragskomposition und -choreografie für das „7. Festival des Internationalen Forums junge Chormusik Rotenburg/Wümme“
      Ort: Aula der Realschule , 27356 Rotenburg/Wümme, Deutschland

    • 17.05.1992, 20:00 Uhr: Carmen Kittel

      Bühnenmusik zu „Carmen Kittel“ von Georg Seidel, eine Produktion des Stadttheaters Gießen, Regie: Johannes Kaetzler, Premiere am 17.5.1992
      Ort: Stadttheater Gießen
      Stadt/Land: Südanlage 1, 35390 Giessen, Deutschland

    • 05.12.1991: Requiem für die Erde

      „Requiem für die Erde“, op. 75 / 1991, Klang-Hörspiel, Tonbandproduktion, als Wettbewerbsbeitrag für den „Karl-Sczuka-Hörspiel-Preis“ des Südwestfunks Baden-Baden (später dann vom Südwestfunk gekauft und Ursendung am 5.12.1991)
      Ort: Südwestfunk
      Stadt/Land: Hans-Bredow-Straße, Baden-Baden, Deutschland

    • 01.10.1991, 11:00 Uhr: Sternenlicht

      Uraufführung von „Sternenlicht“, op. 83 / 1991, für Violoncello und Tonband (elektronische Musik), zur Eröffnung der durch Elke Markopoulos (Fischerhude) neugestalteten Eingangshalle der Prof. Hess-Kinderklinik, gefördert von der Bremer Kulturbehörde
      Ort: Prof. Hess-Klinik
      Stadt/Land: Friedrich-Karl-Strasse, 28295 Bremen, Deutschland

    • 29.07.1991, 20:00 Uhr: Dialoge

      Uraufführung von „Dialoge“, op. 76 / 1991, für Schlagzeug und Tonband, Auftragskomposition der Bremer „Sparkasse am Brill“, zur Eröffnung einer Ausstellung über die Geschichte des Tennisspiels in der dortigen Jugendstilhalle, Schlagzeug: Ronald Dransfeld (Rotenburg/Wümme)
      Ort: Sparkasse am Brink
      Stadt/Land: Am Brink, Bremen, Deutschland

    • 28.04.1991, 16:00 Uhr: Treffen der Ärzte

      Elektronische Musik zum Hörspiel „Treffen der Ärzte“, Text: Astrid Lifts (München), Regie: Ulrich Heising (Hamburg), Sendung am 28.4.1991 im Hörfunk, 2. Programm, SW Südwestfunk Baden-Baden
      Ort: Südwestfunk
      Stadt/Land: Hans-Bredow-Straße, Baden-Baden, Deutschland

    • 23.09.1990, 20:00 Uhr: Die Schlacht

      Bühnenmusik zu Heiner Müllers „Die Schlacht“, op. 73 / 1990, mit elektronischer und elektro-akustischer Musik, Produktion für die Inszenierung am Stadttheater Gießen, Regie: Johannes Kaetzler
      Ort: Stadttheater Gießen
      Stadt/Land: Südanlage 1, 35390 Giessen, Deutschland

    • 03.05.1990, 20:30 Uhr: OH, OH Maiandacht

      Bühnenmusik mit Live-Cello und elektronischer Musik zur Aufführung von „OH, Oh Maiandacht“ des „proT-Theaters München“
      Ort: proT-Theater, Manege
      Stadt/Land: Steinseestraße 2, München, Deutschland

    • 10.12.1989, 19:15 Uhr: Radio Bremen

      Einstündiges Komponisten-Portrait über meine Arbeit, produziert von Jochem Wolff und Dr. Hanns-Werner Heister, im Auftrag vom Direktor Hans Otte für „Radio Bremen“, Sendung am 10.12.1989 im 2. Programm, von 19.15 bis 20.15 Uhr
      Ort: Radio Bremen
      Stadt/Land: Diepenau 10, 28195 Bremen, Deutschland

    • 22.10.1989, 20:00 Uhr: Die 4 Elemente

      Uraufführung „die 4 Elemente", op. 69 / 1989, in 4 Sätzen, für Gongtrommeln und Gongs (Johannes Heimrath, Wolfratshausen), Harfe (Gyde Knebusch, Brüssel), Violoncello und elektronische und elektroakustische Musik (Wittwulf Y Malik)
      Ort: Gasteig-Kulturzentrums (black box)
      Stadt/Land: Rosenheimerstrasse 5, München, Deutschland

    • 21.10.1989, 11:00 Uhr: Wassermusik

      Uraufführung des Werkes „Wasser“, op. 72 / 1989, Trio für Violoncello, E-Piano und Schlagzeug, zur Enthüllung des Brunnens von Jürgen Goertz auf dem „Neuen Markt“ in Rotenburg/Wümme, mit Peter Paulitsch (Klavier, Rotenburg) und Ronald Dransfeld (Schlagzeug, Rotenburg)
      Ort: Stadt Rotenburg/Wümme
      Stadt/Land: Neuer Markt, 27356 Rotenburg/Wümme, Deutschland

    • 10.09.1989, 20:00 Uhr: Wald

      Komposition und Produktion der Bühnenmusik „Wald“, op. 70 /1989, 10 Musikstücke zur Inszenierung des „Sommernachtstraum“ von William Shakespeare am Stadttheater Gießen, Regie: Johannes Kaetzler
      Ort: Stadttheater Gießen
      Stadt/Land: Südanlage 1, 35390 Giessen, Deutschland

    • 22.05.1989, 17:30 Uhr: Hörspieltagung Rust ´89

      Vorstellung des Tonbandwerkes „The Making of Americans / History of a family´s progress“, op. 63 / 1987, mit Texten von Gertrude Stein, für: Stimme, Glocken, Gongs, Bleche, Synthesizer, Violoncello und Orgel, (Stimme: Johanna Maria Höppl, München), im Rahmen der „Hörspieltagung Rust ´89“ des Internationalen Hörspielzentrums des „ORF-Landesstudio Burgenland“
      Ort: "Internationales Hörspielzentrum"
      Stadt/Land: Buchgraben 51, Eisenstadt, Österreich

    • 07.10.1988 – 20.09.1988: Bäume

      Komposition und Produktion der Tonband-Klangfeld-Musik „Erde-Baum“, op. 58 / 1988, als Audio-Installation, für Laura Pearsall´s Ausstellung „Bäume“ in der Kieler Galerie „Prima Kunst e.V.“
      Ort: "Prima Kunst e.V."
      Stadt/Land: Exerzierplatz 21, Kiel, Deutschland

    • 21.05.1988, 17:00 Uhr: Metropolis

      Musikproduktion für den Kurzfilm „Mauser“ von Carmen Oberst, Hamburg, Vorführung im „Wettbewerb 4“
      Ort: Metropolis-Kino
      Stadt/Land: Kleine Theaterstrasse 10, 20354 Hamburg, Deutschland

    • 13.10.1987, 20:30 Uhr: The Making of Americans

      Szenische Performance mit Violoncello, elektronische Musik (Tonband) und Live-Stimme (Johanna-Maria Höppl, München) mit Textausschnitten aus dem letzten Kapitel des Romans „The Making of Americans“ von Gertrude Stein, während des „Gertrude Stein-Symposiums“, veranstaltet vom „Comedia-Theater“
      Ort: "tik"-Theater in der Kreide
      Stadt/Land: Thomas-Dehler-Strasse 12, 81737 München-Neuperlach, Deutschland

    • 03.10.1987 – 31.10.1987, 20:00 Uhr: Dr. Faustus Lichterloh

      Nach Probezeiten im Frühjahr und Sommer die Premiere des Musiktheaterstücks von Gertrude Stein „Dr. Faustus Lichterloh“ am 3.10.198 und weitere Vorstellungen durchgehend bis 31.10.1987, Regie: Peter Baer und Ute Stammberger, Schauspieler/Sänger: Johanna Maria Höppl, Janni Pranger, Lothar Kreutzer, Andreas Leuze, Musiker: Wittwulf Y Malik (Violoncello), Friedrich Landmann (Baßklarinette), veranstaltet vom „Comedia-Theater“
      Ort: "tik"-Theater in der Kreide
      Stadt/Land: Thomas-Dehler-Strasse 12, 81737 München-Neuperlach, Deutschland

    • 16.09.1987 – 31.10.1987: Villa Waldberta II

      Komponisten-Stipendium des Kulturreferates der Stadt München zum Leben in der Villa Waldberta, Feldafing am Starnberger See, während der Arbeit an der Musiktheater-Produktion von Gertrude Steins „Dr. Faustus Lichterloh“
      Ort: Künstlerhaus „Villa Waldberta“
      Stadt/Land: Höhenbergstrasse 25, 82340 Feldafing, Deutschland

    • 01.07.1987 – 05.08.1987: Villa Waldberta I

      Komponisten-Stipendium des Kulturreferates der Stadt München zum Leben in der Villa Waldberta, Feldafing am Starnberger See, während der Arbeit an der Musiktheater-Produktion von Gertrude Steins „Dr. Faustus Lichterloh“
      Ort: Künstlerhaus „Villa Waldberta“
      Stadt/Land: Höhenbergstrasse 25, 82340 Feldafing, Deutschland

    • 25.04.1987, 20:00 Uhr: Tschernobyl

      Uraufführung des Werkes „3 reactions to Tchernobyl“, op. 58 / 1986, für Violoncello und Tonband (elektronische und elektro-akustische Musik), zum Jahrestag der Tchernobyl-Katastrophe, veranstaltet von „DAGG“ (David gegen Goliath)
      Ort: Saal des Gasthofes „Schwabingerbräu“ , München, Deutschland

    • 04.12.1985, 15:00 Uhr: Filmmusik

      Violoncello-Aufnahmen für den Kurzfilm „Drei Unterwasserstücke mit Cello“ von Nina Rippel, Hamburg
      Ort: "Thede-Medienzentrum"
      Stadt/Land: Thedestrasse 85, Hamburg, Deutschland

    • 25.09.1984, 19:30 Uhr: Klangbild

      Musik zur Eröffnung des Altarbildes „Steinkreuz, Friede der Passion“ des Künstlers Harald Frackmann, Hamburg
      Ort: Gnadenkirche St. Pauli Nord (jetzt: Kirche des Hl. Johannes von Kronstadt)
      Stadt/Land: Tschaikowskyplatz 2, 20355 Hamburg, Deutschland

    • 21.09.1984, 20:30 Uhr: Übergänge

      Musik zum Maskentheater-Projekt „Übergänge“ des „Ateliers zu den vier Winden“ von Christoph Riemer, Hamburg
      Ort: Spritzenhaus der Kampnagelfabrik
      Stadt/Land: Jarrestrasse 20-26, 22303 Hamburg, Deutschland

    • 22.01.1984, 18:00 Uhr: Registration

      Uraufführung von „Registration / Ansprache“, op. 43, für Orgel solo, an der Orgel der Kirche St. Raphael, Hamburg-Wilhelmsburg, und Uraufführung von „Für Posaune, in 4 Sätzen“, op. 40, durch Heinz-Erich Gödecke (Posaune, Hamburg), zur Eröffnung der „Hamburger Kunstwochen 1984“
      Ort: Kirche St. Raphael
      Stadt/Land: Wehrmannstrasse 7, 21109 Hamburg-Wilhelmsburg, Deutschland

    • 28.10.1983, 20:00 Uhr: free human cello

      Uraufführung des Werkes „free human cello“, op. 42 / 1983, für verstärktes Violoncello, Posaune und Klangbleche, gewidmet den Menschen in Grenada (Posaune und Klangbleche: Heinz-Erich Goedecke, Hamburg)
      Ort: "Ralfs Jazzwerkstatt" - im Foyer des Malersaals
      Stadt/Land: Jarrestrasse 20-26, 22303 Hamburg, Deutschland

    • 09.09.1983, 20:00 Uhr: Abstraktionen II

      Aufführung des Werkes „Abstraktionen“, op. 19 / 1981, für Klavier, durch Peter Paulitsch, Rotenburg/Wümme
      Ort: Saal der "Lola Rogge Schule"
      Stadt/Land: Elbchaussee 499, 22587 Hamburg, Deutschland

    • 30.04.1983, 20:00 Uhr: Lyrik des Grotesken

      „Lyrik des Grotesken“, eine Lyrik-Veranstaltung mit Cello-Musik, mitwirkend C.P. Voß (Texte, Hamburg) und Thomas Lehrke (Malerei auf Leinwand, Hamburg)
      Ort: Galerie des Künstlerhauses Weidenallee
      Stadt/Land: Weidenallee 10c, Hamburg, Deutschland

    • 29.04.1983, 18:00 Uhr: Trilogie

      Uraufführung des Werkes „Trilogie“ für Violoncello, Posaune (Heinz-Erich Goedecke, Hamburg) und 2 Kassettenrekorder, op. 41 / 1982, zur Eröffnung der Ausstellung „Plastik und Objekt“ des „BBK“/Berufsverband bildender Künstler Hamburg
      Ort: Kunsthaus Hamburg
      Stadt/Land: Ferdinandstor 1, 20095 Hamburg, Deutschland

    • 04.03.1983, 20:00 Uhr: Abstraktionen I

      Uraufführung des Werkes „Abstraktionen“, op. 19 / 1981, für Klavier, durch Peter Paulitsch, Rotenburg/Wümme
      Ort: Rathaussaal , 27404 Zeven, Deutschland

    • 22.05.1982, 17:00 Uhr: Musik vom Dach

      Uraufführung des Werkes „Musik vom Dach“ (der Halle 36), für Violoncello und elektro-akustische Klänge, (Tontechnik/Mix: Ingo Hauss, Hamburg) zur Eröffnung der Ausstellung „Wandmalerei-Aktion“ im Rahmen der „2. Hamburger Kunstwochen 1982“
      Ort: Kampnagelfabrik, Halle 36
      Stadt/Land: Jarrestrasse 20, 22303 Hamburg, Deutschland

    • 21.05.1982, 21:00 Uhr: Flamingo

      Vorführung des Trickfilms „Flamingo“ von Franz Wintzensen, Hamburg (Komposition und Produktion der Cello-Musik zu 2 Szenen darin)
      Ort: Filmhaus
      Stadt/Land: Friedensallee, 22765 Hamburg-Altona, Deutschland

© Wittwulf Y Malik 2006-2020 | Alle Rechte vorbehalten

Webauftritt und technische Umsetzung: NetzSinn.de

– für eine sinnvolle und konstruktive Nutzung des Internets